Wir verwenden Cookies zur Analyse, Werbung und zur Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
>
Shop
>
Getriebe
>
Getriebe für Big Twin 4-Gang

Getriebe für Big Twin 4-Gang

Das 1936 zusammen mit den OHV-V Motoren eingeführte 4-Gang-Getriebe ist auch eines mit konstantem Eingriff der Zahnräder. Die beiden Schaltkupplungen verteilen sich auf die Hauptwelle (3./4. Gang) und die Nebenwelle (1./2. Gang). Das kompliziert zu fertigende Kombi-Zahnrad für die Nebenwelle ist passé, auf der Hauptwelle sind 3. und 4. Gang lose gelagert, auf der Nebenwelle 1. und 2. Und zum ersten Mal sitzt der Tachoantrieb wie beim Auto im Getriebe. Wer die Räder wechselt, muss sich nicht mehr mit dem Tachoantrieb und der Welle herumplagen. Die Hauptwelle ist im Zahnrad des 4. Gangs gelagert und trägt ganz links außen die Kupplung. Das Ritzel für die Hinterradkette sitzt links außen auf dem Zahnrad des 4. Gangs, zwischen Kupplung und Getriebegehäuse. Der höchste Gang, also der 4., ist ein direkter Gang. Kupplung, Hauptwelle, Zahnrad und Kettenritzel drehen sich im Vierten mit der gleichen Drehzahl.

Was gibt es zu beachten an diesem Getriebe?

Der Ölstand ist sehr wichtig, 650 - 700 ml sollen es sein. Im Zahnrad des 4. Gangs der Hauptwelle ist zur Führung der Hauptwelle eine Bronzebuchse eingepresst. Wenn sie korrekt gefertigt ist, hat die zwar eine Schmiernut, sie ist aber eines der ersten Teile, das unter zu wenig oder schlechtem, schmutzigen Öl leidet. Außerdem leidet diese Buchse immer dann, wenn eine der beiden Ketten (Primärantrieb oder Hinterrad) zu stark gespannt ist. Außerdem trägt die Hauptwelle an ihrem linken Ende die mehrere Kilogramm schwere Kupplung, die kaum je feingewuchtet ist. Da geht jedes Mal beim Anfahren oder Lastwechsel ein Ruck durch den ganzen Antriebsstrang. Nicht umsonst gibt es dieses 4.-Gang-Zahnrad von Carlo's als Zubehörteil mit Nadellagerung der Hauptwelle.

Die Entlüftung des Getriebes ist eine Hohlschraube mit einer Querbohrung im Kopf, und sie ist original an einer ziemlich ungünstigen Position eingebaut, so dass Spritzwasser eindringen kann. Deswegen die 5000-Meilen-Ölwechsel-Intervalle beim Getriebe einhalten, auch wenn es unnötig erscheint. Wer will schon eine Wasser-Öl-Emulsion im Getriebe anstatt Schmierstoff? Aber wir wären ja nicht W&W, wenn wir nicht ein Lösung hätten. Sie nennt sich PanAm Getriebeentlüftungsschraube.

Sechs Gänge in meinem Shovelhead Chopper? Wofür sollte ich die brauchen?

Es ist schon an anderer Stelle gesagt worden, je mehr Gänge das Motorrad hat, desto besser gelingt beim Hochschalten der Anschluss und desto kleiner sind die Sprünge beim Herunterschalten. Für die 4-Gang Modelle von Knucklehead bis Shovelhead gibt es eine Lösung in Form des 6-in-4 Getribes von BAKER. Sechs Gänge in einem Gehäuse, das in die 4-Gang Rahmen passt, komplett mit Kicker. Mehr Info zu diesem Teil gibt es gerne auch per Mail oder unter +49 931 250 61 16.