Wir verwenden Cookies zur Analyse, Werbung und zur Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sonnenbrille »Sidewinder« von Shuron

Artikel №
91-969

Die Sidewinder hat echte Rock’n’Roll Gene und liefert den authentischen Buddy Holly und Roy Orbison Look, den ihr schon immer gesucht habt. Mit etwas breiteren Bügeln und stabilen Scharnieren, für guten Komfort und lange Lebensdauer. Die Gläser bestehen aus Trivex, einem Urethan-Material mit sehr guten optischen Eigenschaften, geringem Gewicht und hoher Festigkeit.

  • Metall / Kunststoff / Urethan, Schildpatt-Optik
  • Material der Gläser: Trivex
  • Farbe/Typ der Gläser: braun
  • Breite der Gläser G: 50 mm
  • Nasenbreite N: 22 mm
  • mit Schutz-Etui
  • USA
  • Bruttogewicht: 246 g
Preis inkl. USt*
189,00 €
* Der Preis enthält 30,18 € deutsche Umsatzsteuer (19% bzw. 7% ermäßigter Satz für Bücher).
Ist verfügbar, kann sofort aus unserem Lager in Würzburg, Deutschland, versendet werden.
Stück
Auf Wunschliste speichern

Siehe auch:

High Seas Trading Co. Shirts

High Seas Trading Co. Shirts

Mopedisten unserer Lieblingsmarke sind ja nicht gerade berühmt dafür, mit farbenfrohen, buntgemusterten Klamotten Aufsehen zu erregen. Aber das könnte sich ändern: dank unserer stattlichen Kollektion amtlicher Hawaii-Hemden – oder wie der Fachmann sagt: Aloha-Shirts, salopp übersetzt: Hallo-Hemden.
Und keine Angst um den guten Ruf, Hawaii-Hemden-Träger sind in bester Gesellschaft: der King, US-Präsident Truman, Frank Sinatra, Burt Lancaster, viele andere und nicht zuletzt „Magnum PI“, die ferrarirasende Oberlippenbürste, sorgten für weltweite offizielle Anerkennung der textilen Körpertapete als schmuckes männliches Kleidungsstück.
Die Anfänge des Hawaiihemds spielen sich ein wenig im öligen Nebel der Geschichte ab, als sicher gilt aber, dass sich auf Hawaii Kultureinflüsse aus Polynesien, Japan und Samoa mit dem einheimischen Lebensstil vermischten, und so das bunt gemusterte, über der Hose getragene Kurzarm-Shirt aus leichtem Stoff entstand.
Im Juni 1935 jedenfalls erschien in „The Honolulu Advertiser“ eine Annonce, die „Aloha-Hemden, gut geschneidert in wunderschönen Designs und strahlenden Farben“ anbot – ab 95 Cent.
Preislich können wir da aus nachvollziehbaren Gründen nicht mithalten, aber unsere Hemden sind wie damals sehr gut geschnitten, außerdem in vielen Größen erhältlich, aus 100% Baumwolle, mit Knöpfen aus Kokosnussschalen - und in den USA gefertigt.
Ach ja: Surfboard und Sonnenschein sowie Meeresrauschen sind im Angebot nicht enthalten.
mehr …