Wir verwenden Cookies zur Analyse, Werbung und zur Verbesserung unserer Website. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The Mud of no Return

Was bei allen Göttern des Urschlamms reitet vier vernunftbegabte Männer, ihre V-Twins dorthin zu lenken, wo seit Jahrzehnten Myriaden von Mosquitos, entfesselte Guerilleros, finstere Paramilitärs, paranoide Drogenhändler und verzweifelte Ureinwohner verhindern, dass ein paar Meilen der Panamaricana vollendet werden. Die einen nennen diesen weissen Fleck ‚Darien Gap‘, für die 4, die dort waren, ist es die Mutter aller Straßen, der Schlamm ohne Wiederkehr. Und sie haben versucht, die Lücke zu schließen, in der Straße, die die beiden Amerikas verbinden soll. Auf Maschinen aus der Wunderwelt der Milwaukee-Traktoren, dezent modifiziert mit Teilen aus den Tiefen der W&W Regale ging der Ritt los. Und nur wenige Polizeikontrollen, touchierte LKWs, lausige Hotelmatratzen, Kakerlakenscharen, Flussüberquerungen, Wolkenbrüche, Panamabiere und gewaltsam ausgebaute Verteiler später, endete der panamerikanische Ritt - im Schlamm. Schlamm jenseits aller Vorstellungskraft. Schlamm aus dem einen nur ein Big Foot Geländewagen befreien kann. Schlamm, von dem noch heute ein kunstvoll konservierter Klumpen im klimatisierten W&W Souvenir-Tresor liegt. Als Botschaft an die Nachwelt, dass keine Straße der Welt so erbarmungslos ist, wie die Mutter aller Straßen. Die Panamericana.

  • Breite x Höhe: 30 x 23.5 cm
  • Hardcover
  • farbig
  • 60 Seiten
  • Deutschland
Artikel №
Version
Preis inkl. USt*
Mengeneinheit
Verfügbarkeit im Lager Deutschland
The Mud of no Return
09-112
deutsch; ISBN: 9783000366741
22,08 €
Stück
Zum Artikel
The Mud of no Return
09-113
englisch; ISBN: 9783000362293
22,08 €
Stück
Zum Artikel
* Der Preis enthält deutsche Umsatzsteuer (16% bzw. 5% ermäßigter Satz für Bücher).

Siehe auch:

The Other End of the Road

The Other End of the Road

HUBRAUM UND KLARHEIT IN DER ARKTIS.
Unter minus 40 Grad wird die Welt plötzlich ganz durchsichtig und fein und makellos. Nebulös sind nur noch der eigene Atem und die Explosionsrückstände aus den Pipes der beiden Harleys auf der Ice Road, die in wärmeren Tagen als Mackenzie River in die Beaufort Bay fließt. Dort oben, bei Tuktoyaktuk, North-West-Territories, Kanada, wo für Straßenfahrzeuge der amerikanischen Kontinent endet und es nur noch ein Credo gibt: “Don‘t get stuck in Tuk!“
Dieses Buch ist der Versuch, ein bisschen von dem mit nach Hause zu bringen, wie es ist, mit zwei Harleys auf einer Ice Road. Eines ist es nicht: gefährlich, auch wenn es Schlitzohren geben mag, die einen anderen Eindruck vermitteln wollen - ein bisschen Vorbereitung, Vorsicht und sowas ähnliches wie Verstand können da schon helfen. Außerdem ist es ja nicht die erste Expedition von W&W Cycles mit Milwaukee-Stahlklumpen auf Straßen, die andere niemals Straße nennen würden:
1995: THE MUD OF NO RETURN. Die Panamericana zwischen Panama und Kolumbien. Problem: ein Loch in der Straße. Kein Schlagloch, sondern ein Loch von mehreren Meilen: der Darien Gap. Der Versuch, die 110km-Lücke mit Panheads und Shovelheads zu überwinden, bleibt im regenzeitbedingten Monster-Matsch stecken.
2005: EAT DUST. Schotter und Sturm, bekannt als Ruta 40. Es geht nach Ushuaia, Feuerland, zum südlichsten Bier der Welt. Und genau dort, beim einen oder anderen Schluck, taucht die Frage auf, wie es wohl aussieht am anderen Ende der Straße, ganz oben im Norden. Und da es keiner weiß, steht schnell fest: da müssen wir hin.
Gesagt, getan, in 2008 gefahren, gefroren und jetzt gedruckt. Also Kamin an, Getränk greifen, lesen. Und nicht vergessen: A BIKER’S WORK IS NEVER DONE. Und die nächste Straße wartet schon da draußen.
mehr …

Noch Fragen?

Unser Kundenservice freut sich, wenn er weiterhelfen kann: Montag bis Donnerstag 08:00-17:00 MEZ, freitags 09:00-16:00 MEZ Tel.: +49 / 931 / 250 61 16 oder Mail service@wwag.com