Home MIT VOLLGAS IN DIE VERGANGENHEIT
Hier klicken um diese Seite Anderen zu empfehlen

MIT VOLLGAS IN DIE VERGANGENHEIT

Bitte mal kurz auf schwarz-weiß umschalten und 80, 90, 100 Jahre zurückspulen: Donnernde Maschinen auf Boardtracks, Flattracks und Dirttracks, mit tief geduckten Fahrern, für die Vollgas der Normalbetrieb war. Brüllender, rasender Stahl, reduziert auf das Notwendigste, schlank, leicht, laut…

Für Freunde echter Harley Klassiker

durchaus verlockend, den eigenen Schlitten so umzubauen, dass er aussieht, wie die Racer, auf denen damals Red Parkhurst, Jim Davis oder Joe Petrali saßen.

Eine Idee, die wir direkt ein bisschen weiter geschraubt haben, schließlich gehört der

Oldtimer-Rennsport der 1910er bis 1930er Jahre

bei uns schon lange zu den Lieblingsbeschäftigungen. Problem war dann oft die Suche nach Teilen, die für die Technik und den Look solcher Racer unentbehrlich sind. Schmale Tanks, runtergezogene Lenker, harte Solo-Sitze, Magnetzündungen, Naben, Felgen, Kabel, Schalter, eben alles, was der sportlich orientierte Klassiker-Pilot so braucht.

Wenn es etwas nicht gab, wir aber dachten, das brauchen wir,

haben wir es kurzerhand selbst fertigen lassen. Und getreu unserem Motto: „We race it, we sell it“ hat sich da eine Menge Teile angesammelt, bei denen auch genug Inspiration für modernere Bikes mitfährt... Boardtracker-Look mit Evo-Motor, warum nicht?

Ob historisch oder modern: unser Team ist auf jeden Fall mit hoher Drehzahl am Telefon im Einsatz. Für so ziemlich alle Fragen zu Harley, heute, gestern und – wie grade beschrieben – vorvorgestern.